Wasser ist Leben

Wasser ist Voraussetzung allen Lebens. Einst musste sich jeder Haushalt aus örtlichen Quellen, Brunnen und Pumpen im Sommer und Winter mit dem notwendigen Nass versorgen. Heute erwarten die Menschen unseres Lebensraumes wie selbstverständlich, dass ihnen gutes Wasser in genügender Menge ins Haus geliefert wird.

Weg zum Wasser

Steigende Bevölkerungszahlen und ein erhöhter Lebensstandard führten in den letzten Jahrzehnten zu gesteigerten Ansprüchen an Menge und Qualität des Trinkwassers. Die dadurch entstandenen Probleme konnten nur mit hohem finanziellen und technischen Aufwand gemeistert werden. Mit der Wasserbeschaffung sind vielerorts stake Eingriffe in die Natur und Belastungen durch die Abwasserentsorgung verbunden. Auch bei der Energieerzeugung und Abfallbeseitigung stoßen wir an die Grenzen des für unsere Umwelt noch Erträglichen.

Hochbehälter

In Bad Orb bestanden zwar durch den Quellenreichtum aus den hiesigen Buntsandsteinböden gute Voraussetzungen, der Bevölkerung qualitativ einwandfreies Wasser in ausreichender Menge zur Verfügung zu halten. Dennoch galt es, Vorsorge zu treffen, um auch für Spitzenverbrauchszeiten die volle Wasserversorgung zu sichern.

Kontrolle muss sein

Die Forderungen an die Wasserqualität, die von den Wasserversorgungsunternehmen erfüllt werden müssen, sind durch die Gesundheitsbehörden festgelegt. Maßgebend ist zur Zeit die Trinkwasserverordnung. Die bereitzustellenden Mengen und der Wasserdruck an den Entnahmestellen sind in technischen Normen und Richtlinien festgelegt, die von den Wasserwerken einzuhalten sind. Ferner hat die Stadt die Auflagen der Brandschutzbehörden zu beachten, um stets genügend Löschwasser bereitzuhalten.

Schutzgebiete

Einen immer mehr an Bedeutung gewinnende Aufgabe ist außerdem der hygienische Schutz der Gewinnungsanlagen. Hierfür sind Wasserschutzgebiete nach gesetzlichen Verfahren auszuweisen und ständig in dem jeweils vorgeschriebenen Zustand zu erhalten. Die Wasserversorgung Bad Orb GmbH verfügt jeweils über die entsprechenden Schutzgebietsausweisungen ihrer Trinkwasserquellen.

Quellwasser

Für die Nutzung des erschlossenen Wassers zur Versorgung der Bevölkerung sind Erlaubnisse oder Bewilligungen Voraussetzung, welche von den Wasserwerkbetreibern zu beantragen sind. Sie bedürfen eines wasserrechtlichen Verfahrens und sind ebenfalls mit bestimmten Auflagen verbunden.

Alle diese Aufgaben sind für das Gebiet der Kurstadt Bad Orb der Wasserversorgung Bad Orb GmbH übertragen.

Wasserwerksbesichtigung

Wenn Sie einen tieferen Einblick in unsere Arbeit erlangen wollen, könnte eine Wasserwerksbesichtigung für Sie interessant sein. Wir bieten für Gruppen, Vereine etc. Besichtigungen unserer Gewinnungs- und Verteilungsanlagen an.

So können Sie sich fachlich geführt unmittelbar über die Funktionsweise der Trinkwasserversorgung von Bad Orb informieren.

Der Besuch dauert ca. 1 ½ Stunden.
Haben Sie Interesse?
Dann rufen Sie uns an und vereinbaren einfach einen Termin!

Ihr Ansprechpartner

Andreas Fankhauser
Wassermeister
Telefon: 06052 91280-121
E-Mail: afankhauser@wasserversorgung-bad-orb.de

Chronik

13. Dezember 1899
Vorläufige Inbetriebnahme der ersten zentralen Wasserversorgungsanlage in Bad Orb

April 1900
Vollständige Fertigstellung von 7.000 lfd. m Rohrnetzleitung und 250 Hausanschlüssen

1912/1913
„Bau des Quellstollens der Kaiserbornquelle: Entnahme von 600 cbm täglich“

01. Januar 1973
Gründung der Stadtwerke Bad Orb GmbH

01. Januar 1976
Beteiligung der Kreiswerke Gelnhausen GmbH an der Stadtwerke Bad Orb GmbH

Juli 1977
Bezug des neuen Betriebsgebäudes in der Gewerbestraße 8

28. August 2000
„Unterschriftsleistung zur rückwirkenden Spaltung zum 01. Januar 2000 der Stadtwerke Bad Orb GmbH mit dem Verkauf der Stromsparte an die Kreiswerke Gelnhausen GmbH Gründung der Wasserversorgung Bad Orb GmbH sowie der Stromversorgung Bad Orb GmbH“

Ab 28. August 2000
Diplom-Finanzwirt Manfred Walter wird alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer

01. November 2002
Bezug der neuen Betriebsräume: Geigershallenweg 31

Ab 01. April 2016
Übernahme des Betriebes der kommunalen Brunnenanlagen, der WC-Anlagen und Unterstützung bei Unterhaltungsarbeiten der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze aufgrund einer Dienstleistungsvereinbarung mit der Stadt Bad Orb

und

Beauftragung mit den Wartungs-, Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Heilquellen, im Bergbaubetrieb und bei den Brunnenanlagen sowie die Soleversorgung und die Instandhaltung der Solebrunnen, der Saline, des Hochbehälters und der Trinkwasserausgabestellen durch die Bad Orb Kur GmbH.

Weiterentwicklung

Die Kurstadt Bad Orb ist seit nunmehr 125 Jahren bestens versorgt. Heute misst unser Trinkwasserhauptleitungsnetz 69,07 km. Die Hausanschlussleitungen erstrecken sich über 38,7 km, mit ca. 2.518 Hausanschlüssen, womit wir täglich über 10.000 Einwohner*innen und Gäst*innen versorgen.

… Qualität, die Sie spüren
Seit Jahrzehnten begeistert das Bad Orber Trinkwasser mit seiner Qualität. Wir wollen, dass das so bleibt. Noch viele weitere Jahre.

Barrierefreiheit

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner